Verschwörungstheorien ohne Erklärungswert

Eine Besonderheit der Chemtrail-Verschwörungstheorie ist, dass sie anscheinend besonders wenig Wert auf Schlüssigkeit und Erklärungswert legt. Verschwörungstheorien über den 11. September oder über das Kennedy-Attentat beharren immerhin darauf, angebliche Erklärungslücken in den “offiziellen Darstellungen” durch die Verschwörungshypothese besser füllen zu können. Die Verfechter der Chemtrail-Hypothese beschränken sich hingegen darauf,

  1. diverse Beobachtungen zu präsentieren,
  2. deren tatsächliche Erklärung zu ignorieren und
  3. sie zu Indizien für “Chemtrailing” zu erklären.

Ich hatte das kürzlich schon an einem anderen Beispiel verdeutlicht.

Gerne wird dem Phänomen im gleichen Atemzug mit der Umdeutung noch ein neuer, wirkungsvoller Name im Konspirationisten-Jargon gegeben. Ein schönes Beispiel dafür sind die (von den Konspirationisten) sogenannten…

Achterschleifen

“Sauberer Himmel” verlinkt das folgende Video als typisches Beispiel für eine “häufige Sprühvariante”, die “Achterschleifen”:

Die Erklärung ist simpel

Die sogenannte Wirbelschleppe ist gewissermaßen ein Abfallprodukt der Auftriebserzeugung. Wenn sich ein Flugzeug mit hoher Geschwindigkeit durch die Luft bewegt, erzeugt es neben dem Auftrieb, der es fliegen lässt auch ein System aus zwei gegenläufigen, horizontalen Luftwirbeln, die es hinter sich herzieht.

Diese Wirbel können je nach Größe, Bauform und Geschwindigkeit des Flugzeuges sowie nach Wetterbedingungen mehr oder minder stabil sein. Die Wirbelschleppen herkömmlicher Verkehrsflugzeuge im Landeanflug können zwei bis drei Minuten weiter bestehen, nachdem das Flugzeug den betreffenden Punkt passiert hat.

In der Zivilluftfahrt sind Wirbelschleppen eine erhebliche Gefahr. Denn wie lange sie bestehen, ist schwer vorherzusagen. Und wenn ein Flugzeug in die Wirbelschleppe eines anderen fliegt, kann das – insbesondere in Bodennähe – zum Absturz führen. Deshalb wird in die Erforschung von Wirbelschleppen und in Messgeräte, die sie erfassen, viel investiert. Und die Zeitabstände, in denen am Flughafen Flugzeuge landen können, richtet sich wesentlich danach, wie lange ihre Wirbelschleppen brauchen, um sich aufzulösen.

In Kondensstreifen kann man die Wirbelschleppen häufig als Ausbuchtungen sehen.

Alles andere ist rein suggestiv

Die Chemtrail-VT benennt die Wirbelschleppen einfach in “Achterschleifen” um und behauptet, dies sei eine “Sprühvariante”. Dass sie dabei die naheliegende Erklärung unterschlägt, ist eine Sache. Das ist bei allen Verschwörungstheorien so. Im Gegensatz zu anderen macht sich die Chemtrail-VT aber nichtmal die Mühe, die Beobachtung zu erklären. Denn wie sollte die Sprühtechnik eine solche Verwirbelung erzeugen, wenn man die Wirbelschleppe ignoriert? Und wenn man diese nicht ignoriert, wo wäre dann die Besonderheit, die man nur durch das Versprühen von Chemikalien erklären kann?

Nebenbei: Da das Flugzeug im Video offensichtlich geradeaus fliegt, kann man wohl ausschließen, dass die Verschwörungstheoretiker das, was man in der Luftfahrt eigentlich als Achterschleifen bezeichnet, mit einer Sprühtechnik verwechseln.

 

This entry was posted in Stimmt das? and tagged , . Bookmark the permalink.

2 Responses to Verschwörungstheorien ohne Erklärungswert

  1. madmax says:

    Der Trail im Video ist allerdings auch kein Chemtrail.

    Vielmehr aber diese hier:
    http://www.youtube.com/watch?v=v-JqFSv4NRw&feature=relmfu

    • Nein, auch das sind ganz gewöhnliche Kondensstreifen. Das Video zeigt nichts, was nicht mit dem frei verfügbaren Allgemeinwissen über Kondensstreifen erklärbar wäre. Ein Kondensstreifen wird nicht zu einem Chemtrail nur weil man ihn so nennt. Ihr müsst schon was liefern, was nur durch gezieltes Versprühen von Chemikalien zu erklären ist, nicht durch den normalen Entstehungsmechanismus von Kondensstreifen.

      Eignet Euch einfach mal ein bisschen Wissen an. Das lindert die Angst. Wirklich.

      Und nebenbei: Überlege mal, ob Du die Vorgehensweise beim Belegen der Chemtrail-VT, die ich im Artikel beschreibe, auch in der Art und Weise, in der Du dieses Video hier präsentierst, wiedererkennst. Fällt Dir da was auf?

Comments are closed.